Lagerlogistik

Direkt zu:
Fachkraft für Lagerlogistik
· Fachlagerist
Fachkraft für Lagerlogistik

Es wird ausgebildet für den Einsatz im gewerblich-praktischen Bereich des Lagers und für kaufmännische Aufgaben der Lagerverwaltung. Zu den Aufgaben gehören die Güterbeschaffung mit Hilfe der EDV und nach Kundenvorgaben sowie alle Tätigkeiten von der Güterannahme im Lager über das Einlagern nach entsprechenden Grundsätzen bis hin zum Kommissionieren und Verpacken der Güter.

Ausbildungsdauer:
drei Jahre

Ausbildungsvoraussetzungen:
Für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik ist ein mittlerer bis guter Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss erwünscht.

Abschluss:
Facharbeiterprüfung
Diese besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil (Arbeitsprobe).

Ansprechpartner:
Herr Gruschka

Download:
pdf
Ausbildungsverordnung_Fachkraft_Lagerlogistik_Fachlagerist
pdfRahmenlehrplan_Fachkraft_Lagerlogistik

 


Fachlagerist/in

Fachlageristen arbeiten in der Warenannahme, wo sie die Kontrolle von Gütern aller Art mit Hilfe von Begleitpapieren durchführen. Außerdem müssen sie Güter unter Beachtung von Einlagerungsvorschriften einlagern sowie insbesondere spezielle Güter wie Gefahrgüter entsprechend gesetzlicher und betrieblicher Vorgaben handhaben. Daneben gehören zu den Aufgaben die Kontrolle der Lagerbestände, das Zusammenstellen verschiedener Güter aufgrund von Kundenaufträgen, die Verpackung der Güter und die vorschriftsmäßige Kennzeichnung.

Ausbildungsdauer:
zwei Jahre

Ausbildungsvoraussetzungen:
Für die Ausbildung zum Fachlageristen erscheint der Abschluss der Hauptschule notwendig. Vor allem sind in den Fächern Deutsch und Rechnen befriedigende Leistungen erforderlich.

Abschluss:
Facharbeiterprüfung.
Diese besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil (Arbeitsprobe).

Ansprechpartner:
Herr Eichblatt

Download:
pdf
Ausbildungsverordnung_Fachkraft_Lagerlogistik_Fachlagerist
pdfRahmenlehrplan_Fachlagerist

 

 

 

Foto: Paul-Georg Meister/pixelio.de